Bärlauch Kräutersalz Kräutersalz schon mal selbst gemacht? Es geht eigentlich g…

Bärlauch Kräutersalz🌱

Kräutersalz schon mal selbst gemacht? Es geht eigentlich ganz einfach, schmeckt super und ist ein gern gesehenes Mitbringsel🙂

♥Hier meine Lieblingskombination♥

Zutaten
1 Bund Bärlauch (ca. 75 g)
10 g Petersilie
10 g Oregano
10 g Basilikum
10 g Schnittlauch
250 g Meersalz
(falls vorhanden etwas Bohnenkraut)

Zubereitung
➡ Die frischen Bärlauchblätter gründlich waschen und trockentupfen.
➡ Petersilile, Oregano und Basilikum vom Stängel abzupfen, waschen, trockenschleudern.
➡ Schnittlauch waschen, gut abtropfen lassen, ggf. trockentupfen.
➡ Die Kräuter mit einem Wiegemesser oder Küchenmesser fein hacken.
➡ Gehackte Kräuter mit dem Meersalz vermischen und kurz im Mixer mahlen. ➡ Das Kräutersalz auf einem mit Backpapier belegtem Blech verteilen und ca. 10 Std. trocknen lassen. Gelegentlich durchmischen.
➡ Das getrocknete Kräutersalz in ein luftdichtes Gefäß füllen und einem vor Sonne geschützten Ort lagern.

Tipp: Prinzipiell kann für die Herstellung von Kräutersalz jedes Salz verwendet werden. Meine Empfehlung ist jedoch Meersalz, da es einen etwas größeren Anteil an Restfeuchte hat und das Aroma der Kräuter dadurch besser aufgenommen wird.

Einfach ganzheitlich gesund Info:

🔹Bärlauch wird auch Waldknoblauch, Bärenlauch oder Knoblauchspinat genannt.
🔹Frischer Bärlauch enthält viel Vitamin C, Magnesium, Eisen und ätherische Öle.
🔹Er ist hilfreich bei Magen-Darmstörungen, verbessert die Fließeigenschaften des Blutes und reguliert zu hohe Cholesterinwerte.
🔹Bärlauch kräftigt den Körper und trägt zur Entschlackung bei.
🔹Die Saison ist von Ende März bis Mai.

Hast du schon einmal Kräutersalz selbst gemacht? Was ist deine Lieblingskombi?

Eine schöne Woche und herzliche Grüße🤗

deine Rita

Add Comment